Kaffee und Blutdruck

Kaffee kann den Blutdruck langfristig senken

Kaffee BlutdruckKann Kaffee den Blutdruck senken? Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Genuss von Kaffee und einer günstigen Wirkung auf den Blutdruck?
In Deutschland leiden heute ca. 20 Millionen Menschen an zu hohem Blutdruck. Eine Krankheit, die zunehmend auch Kinder mit Übergewicht betrifft. Im Laufe der Zeit werden durch einen zu hohen Blutdruck Nieren, Herzkranz- und Blutgefäße geschädigt. Die Folge können Schlaganfall oder Hirninfarkt sein. Immer mehr jüngere Menschen leiden unter hohem Blutdruck. Begründet liegt dies vermutlich in dem komfortablen Lebensstil, der vor allem durch wenig Bewegung gekennzeichnet ist.

Früher warnten Mediziner davor, bei erhöhten Blutdruckwerten zur Kaffeetasse zu greifen. Bekannt war bisher, dass die morgendliche Tasse Kaffee bei empfindlichen Menschen den Blutdruck für bis zu 30 Minuten erhöht. In diesem Fall sollte man sich den Kaffee vor dem Arztbesuch besser sparen. Aber wie ist die Wirkung von Kaffee auf den Blutdruck, wenn man mehr als eine Tasse täglich trinkt?

Forscher berichten, dass mehrere Tassen Kaffee täglich den Blutdruck sogar senken können. Im folgenden Bericht geben wir allgemeine Handlungsempfehlungen, um einen leicht erhöhten Blutdruck selbst zu senken. Sowie einige Tipps im Umgang mit Kaffee und dem Blutdruck.

Mit Kaffee den Blutdruck regulieren?

Wie kann es sein, dass Kaffee den Blutdruck reguliert?
"Das ist vergleichbar mit Jogging: Auch wenn der Blutdruck während des Rennens steigt, schützt regelmäßiger Sport vor Herzkreislaufschäden", sagt Idris Guessous, Verantwortlicher einer schweizerischen Langzeitstudie mit über 16.000 Teilnehmern auf diesem Gebiet. Demnach hängt es von einem bestimmten Gen ab, wie positiv die Wirkung des erhöhten Konsums von Kaffee auf den Blutdruck ist. Alle Teilnehmer waren Nichtraucher.
Ähnlich wie bei der Leber, geht man auch beim Herzen davon aus, dass das Koffein zu geringeren Bindegewebsablagerungen führt. Das schützt das Herz-Kreislauf-System vor Störungen. Neben dem Konsum von Kaffee für einen guten Blutdruck, gibt es weitere Maßnahmen.

Wir zeigen Lifestyle Changes auf, die zu einer Senkung des Blutdrucks beitragen sollten. Ansonsten empfiehlt sich eine medikamentöse Behandlung.

Unsere Tipps, wie man seinen Blutdruck u.a. mit Kaffee selbst senken kann:

  • 3 x pro Woche eine halbe Stunde leichtes Ausdauertraining, wie Fahrradfahren, Joggen oder Nordic-Walking.
  • Körpergewicht auf Normalgewicht reduzieren.
  • Täglich mehr als 7 Stunden schlafen.
  • Mehr als 1,5 Liter Mineralwasser täglich trinken.
  • Essen wenig salzen.
  • 2 x pro Woche Fisch essen.
  • Auf dem täglichen Speiseplan sollten Obst, Gemüse, Vollkornprodukte stehen.
  • Im Alltag Zeit für Entspannungsübungen einplanen, zum Beispiel progressive Muskelentspannung nach Jacobsen.
  • Nicht rauchen und wenig Alkohol trinken.

Wie entsteht ein hoher Blutdruck?

Kaffee fördert einen günstigen Blutdruck. Hauptursache für erhöhte Blutdruckwerte ist immer noch der Stress in unserem Alltag. Ob berufliche Karriere oder die Organisation der vielen Termine in der eigenen Familie. Viele fühlen sich immerzu gestresst, können auch nachts nicht mehr abschalten. Diese permanente Unruhe und Rastlosigkeit führt oft zu einem hohen Blutdruck, der z.B. mit Kaffee oder im Ernstfall mit Medikamenten behandelt werden sollte.
Bei einem Schlaganfall oder Hirninfarkt besteht Lebensgefahr. Daher sollte man seinen Blutdruck immer gut im Auge behalten und evtl. täglich mit einem Blutdruckmessgerät kontrollieren. Um seinen Stresspegel zu senken, helfen Meditationen oder Entspannungsreisen. Zu diesen Themen findet man im Internet zahlreiche Bücher und Anleitungen.

Wie viele Tassen Kaffee haben eine günstige Wirkung auf den Blutdruck?

Prof. Dr. med. Dieter Klaus, Herzspezialist und Experte bei der Deutschen Herzstiftung erklärt zum Thema Kaffee und Blutdruck: „… 4-5 Tassen Kaffee oder Tee können Sie, auf zwei bis drei Mal am Tag verteilt, ohne Bedenken trinken. Personen, die unter Herzrhythmusstörungen leiden, sollten allerdings beobachten, ob durch Kaffee- oder Teekonsum diese Störungen verstärkt auftreten und gegebenenfalls auf diese Getränke verzichten bzw. entkoffeinierten Kaffee trinken.“

 

Quellen:

Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL®: Kaffee senkt den Blutdruck: Link: http://www.hochdruckliga.de/nachrichtendetails/items/kaffee-senkt-den-blutdruck.html

Idw – Informationsdienst Wissenschaft: Neue Studie – Gesunder Lebensstil verringert Bluthochdruck-Risiko auf ein Drittel. Link: https://idw-online.de/de/news493149

Deutsche Herzstiftung: Kaffee und Blutdruck – Wie viele Tassen kann ich pro Tag unbesorgt trinken? Link: http://www.herzstiftung.de/Kaffee-Blutdruck.html

Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® : Entspannt den Blutdruck senken: Link: http://www.hochdruckliga.de/nachrichtendetails/items/314.html